Im Jahr 2011 fand die erste itl-Roadshow an verschiedenen Standorten in Deutschland und der Schweiz statt.

Unter dem Motto „Qualität steigern und Kosten reduzieren in der Technischen Dokumentation“ kamen etwa 150 Teilnehmer zu den Roadshow-Stationen nach Hamburg, Bonn, Marktheidenfeld, Zuchwil (CH) und München.

Wir führten die itl-Roadshow 2011 bei unseren Kunden Olympus, Eaton, Warema, Schaerer und MAN Nutzfahrzeuge durch und verbanden die interessanten und praxisnahen Vorträge der Ganztagsveranstaltung mit einer Werksführung beim jeweiligen Gastgeber und ermöglichten damit allen Teilnehmern einen Blick hinter die Kulissen.

Der itl-Vertrieb erklärte die Formel zur Kostenreduzierung in der Technischen Dokumentation: 30 x 30 = 51 und forderte zur Probefahrt auf vor dem Kauf und der Einführung eines Redaktionssystems.

Dieter Gust, Leitung Forschung & Entwicklung, referierte über Hybrid-Dokumentation und zeigte den Wandel im DTP von der Papierorientierung zur Dokumentation auf mobilen Endgeräten.

Vertieft wurde das Thema „Mobile Dokumentation“ durch den Vortrag von Walter Landgraf, der Praxisbeispiele zeigte zur Videounterstützung in der Technischen Dokumentation allgemein, zur Dokumentation für Smartphones und Co. und zu Apps, die kontextsensitiv anleiten.